preloader image of the website
04835 2137738 info@pabst-media.com
preloader image of the website

App programmieren lassen: Lohnt es sich noch?

Die Digitalisierung bringt einiges an Innovation mit sich und betroffen ist das Unternehmertum in verschiedenster Art und Weise. In den vergangenen Jahren hat sich aufgrund der Smartphone Revolution auch eine Erweiterung in einem anderen Sektor ergeben, nämlich in der App Entwicklung.
Täglich werden Apps millionenfach auf mobilen Endgeräten heruntergeladen, sei es über den Google Play Store oder den Apple App Store. Ambitionierte Unternehmer haben das Potential erkannt und nutzen es für sich. Lange waren Apps nur zum Zeitvertreib da und nach dem Erscheinen der ersten Smartphones (2007 / 2008) gab es fast ausschließlich Spiele., doch das gehört der Vergangenheit an.
Im Jahr 2021 unterstützt so manche App den medizinischen Fortschritt und löst Probleme, auf die wir Menschen täglich stoßen.

Kann jeder eine App programmieren?

Das Programmieren einer App scheint für viele eine Unmöglichkeit zu sein, doch tatsächlich braucht man regelrecht einen guten Softwareentwickler im Team. Zugegeben, das macht diese Hürde nicht wirklich einfacher, aber man kann festhalten: Eine App zu programmieren ist kein Hexenwerk und viele junge Teams aus Experten in der Informatik arbeiten zusammen an der Entwicklung.
Schwieriger ist es sich mit seiner App auf dem Markt zu etablieren. Viele Unternehmen und Gründerteams haben das Potential von Apps erkannt und nutzen es für sich. Das bedeutet dementsprechend auch, dass der Konkurrenzkampf größer wird und man sich innovativ zeigen muss.
Es spricht also prinzipiell nichts dagegen eine App auf dem Markt zu etablieren und rechtlich gesehen gibt es auch keine speziellen Hürden.

Kann man eine App programmieren lassen?

Manche Agenturen und Firmen haben sich auf die Programmierung von Apps spezialisiert, dementsprechend können Sie Ihr Vorhaben auch ohne Softwareentwickler im Team umsetzen. Achten Sie darauf, einen guten Vertrag abzuschließen. Sofern Sie der Eigentümer der App sein möchten, sollte es vertraglich geregelt werden, dass die Agentur / Firma Ihrer Wahl keine Rechte an der App nach Abschluss der Entwicklung hat.
Der Preis für die Programmierung hängt von der Größe der Firma ab und wie umfangreich Ihre App sein soll. Pauschal lässt sich kein Preis nennen, doch bei einer kleinen App können Sie mindestens mit 5.000 Euro und bei einer umfangreichen App mit einem Preis ab 10.000 Euro rechnen. Holen Sie sich mehrere Angebote ein, um einen Vergleich zu haben.

Wie wird eine App bekannt?

Nach der Programmierung erfolgt die eigentliche Hürde, nämlich das Marketing. App Entwicklerteams stehen vor derselben Herausforderung wie Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen: Sie sind von ihrer Arbeit überzeugt, malen sich gedanklich den großen Erfolg aus, doch stellen schnell fest, dass der gewünschte Erfolg lange auf sich warten lässt oder gar komplett ausbleibt.
Um eine App erfolgreich zu vermarkten, bedarf es einer guten Marketingstrategie. Das Problem bei Apps ist, dass das Suchvolumen in den Stores wesentlich geringer ist als bei Suchmaschinen wie Google, über die eine Webseite aufgefunden wird. Dazu kommen noch die Konkurrenz und das Problem, dass jemand, der nicht gezielt nach Ihrer App sucht, womöglich nicht darauf stößt.
Das Marketing ist das A und O. An vorderster Stelle steht der Aufbau von Reichweite. Aus diesem Grund haben die meisten App Gründerteams auch eine eigene Webseite, denn somit erhöhen sie ihr Potential für mehr Bekanntheit. Die gängigste und wohl beliebteste Wahl für den Vertrieb der eigenen App erfolgt über Social Media. Eine App ist etwas Visuelles, genauso wie Social Media – insbesondere der Kanal Instagram wird gerne als Werbeplattform genutzt, denn die App kann darüber bestens präsentiert werden.
Influencer Marketing ist für App Gründer interessant. Man bezahlt Personen bzw. Social Media Kanäle mit viel Reichweite und baut somit die Bekanntheit der eigenen App aus. Hier ist aber Vorsicht geboten, denn die Personen sollten zum eigenen Produkt passen.

Kann man mit einer App Geld verdienen?

Eine App verfolgt einen wirtschaftlichen Nutzen. Die meisten App Entwickler gehen den Weg der Werbung, heißt, es wird bei Nutzung der App Werbung ausgespielt und dafür bekommen die Entwickler Geld. Diese Methode wird Ihre Nutzer langfristig gesehen vertreiben, denn Werbung ist nervig.
Das Ziel einer guten App sollte es sein, seriösen sowie interessanten Mehrwert zu liefern und Nutzer zu Abonnements oder Käufen zu bewegen. Mit Apps lässt sich also tatsächlich gutes Geld verdienen, doch es bedarf vor allem am Anfang etwas Geduld. Vergessen Sie nicht: Eine App erfolgreich auf dem Markt zu etablieren ist ein langfristiges Vorhaben, das dementsprechend Zeit in Anspruch nimmt.

Pabst Media: Wir helfen beim Marketing

Das Team von Pabst Media lässt Sie bei der Vermarktung Ihrer App nicht alleine. Wir sind ein breit aufgestelltes und ambitioniertes Team aus Marketingexperten. Mit unserem Wissen im Webdesign erstellen wir eine zu Ihrer App passende Homepage und dank unserer Expertise im Bereich Social Media sorgen wir für die richtige Vermarktung. Wir analysieren Ihren Bedarf und machen uns ein genaues Bild zu Ihrer App – so stellen wir sicher, dass wir die richtigen Marketingkanäle für Ihr Projekt finden und die Weichen für eine erfolgreiche Umsetzung unserer Arbeit stellen. Kontaktieren Sie uns und gemeinsam gehen wir die Sache an!

Schritt 1/4
Womit dürfen wir Ihnen helfen?

Website

Kundengewinnung

Marketingbooster