preloader image of the website
04835 2137738 info@pabst-media.com
preloader image of the website

Google Ranking verbessern: Gelangen Sie an die Spitze

Ihre Webseite ist fertig und Sie warten auf neue Kunden? Sie beweisen seit Wochen Geduld, aber es kommen kaum Besucher auf Ihre Webseite? Die Erstellung eines schönen Webdesigns macht vielen Unternehmern Hoffnung – es sieht alles schön aus, da werden die Kunden doch von selbst kommen. So einfach ist das jedoch nicht, denn Optik alleine reicht nicht aus. Aufgrund er hohen Konkurrenz müssen sich Unternehmen gegenseitig einen guten Platz auf dem Markt, in diesem Fall Google, erkämpfen.
Wir haben die besten Tipps und Tricks, wie Sie an die Spitze der Google Suchanfragen gelangen und über Ihrer Konkurrenz stehen. Es sind ein paar technische Handgriffe notwendig, doch Sie müssen nicht im Programmieren fit sein.

Finden Sie die richtigen Keywords

Versetzen Sie sich in die Lage eines Google Nutzers: Sie suchen die Webseite und geben einen Suchbegriff ein. Abhängig vom Suchbegriff werden Ihnen unterschiedlichste Ergebnisse angezeigt. Der Grund sind die sogenannten „Keywords“. Keywords sind wie Suchbegriffe, unter denen Ihre Webseite gefunden wird.
Gute Keywords machen Sie mit Hilfe des Google Keyword Planers ausfindig. Zwar gibt es bessere Alternativen (z. B. Sistrix), aber diese kosten monatlich viel Geld. Mit dem Google Keyword Planer bekommen Sie alles, was Sie für eine grundlegende Recherche brauchen: Wie oft der von Ihnen eingegebene Begriff pro Monat gesucht wird, welcher Wettbewerb besteht und was das geringste Gebot für Google Ads Kampagnen ist.
Wir empfehlen Keywords mit zwischen 1.000 und 10.000 Suchanfragen pro Monat, die einen geringen Wettbewerb aufweisen. Achten Sie darauf, transaktionale Keywords zu verwenden – mit Suchbegriffen wie „Marketing verbessern“ werden Ihnen ausschließlich Blog Artikel ausgespielt und Nutzer suchen danach, wenn Sie Informationen gewinnen möchten. Mit einem Suchbegriff wie „Marketingberater“ sieht das anders aus, denn es besteht eine Absicht des Nutzers, nach einem Berater für die Branche zu suchen.

Nutzen Sie Plug Ins

Sie haben Ihre Webseite selbst erstellt? Dann schauen Sie in dem App Store des Anbieters und suchen nach SEO Tools bzw. SEO Apps. WordPress ist in der Hinsicht der wohl stärkste Anbieter – das Tool SEO Yoast gibt Ihnen eine gute Hilfestellung für die Umsetzung Ihrer SEO Strategie. Da die Auswahl von Anbieter zu Anbieter verschieden ist, sollten Sie im App Store nach Tools oder Plug Ins mit folgenden Funktionen suchen:
• Keywords richtig integrieren
• Seitengeschwindigkeit verbessern
• Lesbarkeit der Inhalte prüfen

Achten Sie auf Ihre Seitenstruktur

Google bevorzugt Seiten, die eine gute Struktur aufweisen und die auf eine Hauptseite, also die Homepage, zurückführen. Nutzen Sie interne Verlinkungen, sodass mit dem Klick auf ein Wort oder einem Button Besucher auf eine andere Seite Ihrer Webseite gelangen und platzieren Sie externe Verlinkungen, damit Besucher Ihrer Webseite auf eine andere Seite gelangen. Für externe Verlinkungen eignet sich die Weiterleitung zu Ihren Social Media Profilen.

Die Meta Description muss Neugier wecken

Wenn Sie bei Google etwas suchen, erscheint unter dem Link zu einer Webseite ein kleiner Textauszug. Das ist die Meta Description. Dieser Textauszug lässt sich über alle Anbieter für Webbuilding überarbeiten. Eine gute Meta Description beinhaltet Ihr Hauptkeyword, aber macht auch neugierig und gibt einen ungefähren Überblick zu Ihrem Angebot. Überschreiten Sie nicht die Länge von 160 Zeichen, sonst wird der Text in der Google Suche „abgetrennt“.

Liefern Sie qualitativ hochwertige Inhalte

Viele Unternehmen setzen stark auf Blog Artikel und das aus einem Grund: Das Google Ranking. Die Suchmaschine änderte in den vergangenen Jahren ihre Kriterien und es musste eine Lösung her, wie sich das Ranking der Webseiten zusammensetzt. Inhalte (Content) gehören zu den wichtigsten Kriterien für eine gute Platzierung bei Google. Nutzer suchen bewusst nach Lösungen, die über Blog Artikel angeboten werden und sorgen dafür, dass diese lange auf Ihrer Webseite bleiben. Diese Verweildauer bewertet Google zu Ihrem Gunsten.
Doch denken Sie nicht, dass ein Blog Artikel wenig Arbeit ist. Ein guter Text, der Nutzer lange auf der Webseite hält, sollte zwischen 1.500 und 2.000 Wörter haben. Sie sollten Themen abdecken, zu denen noch nicht viel geschrieben wurde, aber trotzdem die Neugier Ihrer Zielgruppe wecken. Sie benötigen eine gute Überschriftenstruktur, die Keywords müssen richtig integriert sein und Verlinkungen dürfen nicht fehlen.

Pabst Media: Wir begleiten Sie

Die Anforderungen für ein besseres Google Ranking klingen nach viel Arbeit und dem ist auch so. Außerdem gestaltet sich die Umsetzung für Personen ohne Vorkenntnisse schwierig. Wir von Pabst Media stehen Ihnen zur Seite und wir verbessern Ihr Google Ranking. Wir sind Experten für SEO und Marketing. Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab und liefern qualitativ hochwertige Inhalte. Bei uns werden Sie kosteneffizient betreut und profitieren von vereinter Expertise.
Wir durchlaufen für Sie alle Schritte für ein besseres Google Ranking. Wir analysieren den IST Zustand Ihrer Webseite, nehmen anhand von Keyword Recherchen Optimierung vor und machen Ihre Webseite vollumfänglich fit für den obersten Platz. Damit das auch langfristig so bleibt, kümmern wir uns um das Hosting Ihrer Webseite und bespielen diese regelmäßig mit hochwertigen Inhalten, damit Sie von Ihrer Zielgruppe gefunden werden und diese auf Ihre Arbeit aufmerksam machen.

Schritt 1/4
Womit dürfen wir Ihnen helfen?

Website

Kundengewinnung

Marketingbooster